Bei der Berechnung unserer Vergütung (Gebühren und Auslagen) richten wir uns wie gesetzlich vorgeschrieben nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). In gerichtlichen Verfahren (außer bei den meisten Sozialrechtsangelegenheiten sowie Straf- und Bußgeldangelegenheiten) bestimmt der jeweilige Geschäftswert, Streitwert oder Gegenstandswert die Kosten. Dabei wird der Streitwert durch das angerufene Gericht festgesetzt. An diese Festsetzung sind wir bei der Berechnung unserer Vergütung gebunden. Für außergerichtliche Leistungen bemisst sich das Honorar nach der Bedeutung der Angelegenheit, nach Umfang und Schwierigkeit der anwaltlichen Bearbeitung und nach der finanziellen Situation des Mandanten. Die Kosten einer Erstberatung sind bei Verbrauchern gesetzlich auf 190 € zuzüglich Auslagen und Mehrwertsteuer beschränkt.

Abhängig von der jeweiligen finanziellen Lage besteht auch die Möglichkeit, Beratungshilfe oder Prozesskostenhilfe (PKH) zu beantragen. Hierzu beraten wir Sie gern.

Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, teilen Sie uns bitte Ihre Versicherungsdaten möglichst schon bei Mandatserteilung mit.

Zur vorläufigen Einschätzung der Rechtsanwaltskosten können Sie vorab einen Onlinekostenrechner benutzen. Für diese erste Orientierung verwenden Sie bitte den nachfolgenden Link: https://anwaltverein.de/de/service/prozesskostenrechner

Rechtsgebiete

Wir stehen Ihnen bei Rechtsfragen aus folgenden Bereichen als zuverlässige und kompetente Berater zur Seite:

Aktuelles

Aktuelles im Arbeitsrecht
9 Oktober,2018 Aktuelles im Arbeitsrecht

Aktuelles im Arbeitsrecht   Streit um Datum auf Arbeitszeugnis – Anspruch auf Rückdatierung?   Wenn das Ende eines Arbeitsverhältnisses und […]

Mehr Info
Verwirkung eines Nachbarrechtes
21 August,2018 Verwirkung eines Nachbarrechtes

Der Eigentümer eines Grundstückes kann sich nicht auf die Verletzung seiner Nachbarrechte berufen, wenn der Voreigentümer dieses Grundstückes dieser Verletzung […]

Mehr Info
News Klagen gegen Windkraftbetreiber
20 August,2018 News Klagen gegen Windkraftbetreiber

Das Landgericht Itzehoe hat sieben zivilgerichtliche Klagen gegen Windenergieanlagenbetreiber in Wöhrden zurückgewiesen (u.a.: LG Itzehoe, Urteil vom 31. Juli 2018, […]

Mehr Info
Bauen im Außenbereich – wer darf was?
23 Juli,2018 Bauen im Außenbereich – wer darf was?

Die idyllische Reetdachkate in ländlicher Alleinlage – das Herz so manchen gestressten Städters schlägt höher bei dem Gedanken, sich hier […]

Mehr Info
Kanzlei Kannieß • Ruge • Sannig & Partner mit neuem Unternehmensauftritt
11 Juli,2018 Kanzlei Kannieß • Ruge • Sannig & Partner mit neuem Unternehmensauftritt

Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Unternehmensauftritt im Web präsentieren zu dürfen. Hier werden Sie zukünftig über die Neuigkeiten aus […]

Mehr Info